Lauberhornrennen im Sommer

Konzeptbeschrieb

Die Realisierung der Ideallinie
In Zusammenarbeit mit Experten (Heinz von Allmen und Bernhard Russi) wurde die Ideallinie der Lauberhornabfahrt markiert und darauf mit den Holzleisten nachgezeichnet. Was der Skirennfahrer erstrebt, aber nie perfekt erreicht, ist in der präzisen Installation optimal verwirklicht. Ein zehnköpfiges Team hat für den Auf- und den Abbau insgesamt acht Tage aufgewendet.

Der Film
Mit dem speziell angefertigten Kamera-Stativ hat das Filmteam die Ideallinie Meter für Meter abgeschritten und gefilmt. Die Position der Kamera entspricht der Optik des Skirennfahrers. Insgesamt fünf Stunden Film wurden auf dem Schnittplatz zur absoluten Bestzeit von 2 Minuten 23 Sekunden und 75 Hundertstel komprimiert. Die eingeblendeten Grafiken folgen den Regeln der Fernsehübertragung; wie die unterlegten Live-Kommentare aus dem Originalrennen von 2006 (Matthias Hüppi und Bernhard Russi) vermitteln sie das Erlebnis absoluter Authentizität.
Video. Dauer: 6.00 min. / Farbe. Sprache: D / Untertitel: E / Digital Beta, DVD

Die Viewer
Acht permanent aufgestellte 3D-Viewer entlang der Rennstrecke ermöglichen Einblicke in den Verlauf der Ideallinie. Sie halten segmentweise die Installation fest und ermöglichen eine genaue Analyse der optimalen Abfahrtsspur. Die Stereoskopie-Aufnahmen, mit zwei nebeneinander montierten Foto-Kameras aufgenommen und gleichzeitig ausgelöst, vermitteln das dreidimensionale Raumerlebnis und zeitlose Eindrücke ins Lauberhornrennen im Sommer.